S C H Ü T Z E N G E S E L L S C H A F T

 

 

                                                                                                         

                                                    

                                                                            Seerose               Neutraubling e.V.

 

                                                                                                                                    

                                                                                                                     Vereinsheim:                              1. Schützenmeister, Manfred Meinert
                                                                                                                    Uhlandstraße 7                           Aventinusstraße 32
                                                                                                                    93073 Neutraubling                     93073 Neutraubling

                                                                                                                  Tel.: 09401 / 1204                        Tel.: 09401 / 1579

                                                                                                                  www.seerose-neutraubling.de    Email: manfred.meinert@gmx.de

42. Städteturnier richtet die SG Seerose Neutraubling aus.

„Tradition immer wieder neu leben“ so plädierte der 1. Schützenmeister Manfred Meinert vor einem Jahr, als er den Partnerstädten den Termin für das diesjährige vier Städteturnier vorschlug. Ganz bewusst koppelte er das Traditionstreffen an das Kinder– und Jugendfest, um den Partnerstädten neben dem Freundschaftsschießen auch einen Überblick zu verschaffen, welche Anstrengungen die Stadt für ihre Jugend unternimmt und wie lebendig so ein Fest sein kann. Diese Entscheidung stellte sich als völlig richtig heraus, denn im Rahmen der Schützenmeisterbesprechung hörten die Organisatoren nur Lob.
Die Schützenmeister der drei Partnerstädte Geretsried, Traunreut und Waldkraiburg waren über den Verlauf des Wettkampfes und des Rahmenprogramms „rund um den See“ höchst begeistert.
Bereits um 10.00 Uhr trafen sich die Schützen am Schießstand des Donaugaus am Höhenhof. Manche Sportler wollten sofort ihre Treffsicherheit auf den elektronischen Ständen unter Beweis stellen, während andere erst eine Stärkung nach der langen Anfahrt beim „Schützenwirt“ im einladenden Garten zu sich nahmen. Gute zwei Stunden
dauerte der Wettkampf, bis die ca. 70 Gastschützen ihr Schießprogramm absolviert hatten.
Während sich ein kleines Team der Auswertung akribisch widmete, trafen sich die Gäste und Mitglieder der SG Seerose im evangelischen Kirchgarten unter schattigen Bäumen. Alte Erinnerungen wurden wieder ins Gedächtnis gerufen, aber auch die aktuelle Lage des Schießsports und die soeben erzielten Ergebnisse diskutiert. Es war ein Kommen und Gehen, denn das vielseitige Angebot entlang des Seeufers weckte das Interesse bei Jung und Alt, berichtete Meinert.
Planmäßig begann um 17.00 Uhr die Siegerehrung. Bevor das Geheimnis der Ergebnisse gelüftet wurde, bat Herbert Mieseler, ein Begründer des Städteturniers, um das Wort. In seiner Anmerkung stellte er kurz die Entstehungsgeschichte des Turniers vor und erinnerte an den Mitbegründer Gustav Frotscher, der letztes Jahr verstarben ist. Zu seinem Gedenken erhoben sich alle Anwesenden.
Anschließend sprach Bürgermeister Heinz Kiechle ein Grußwort, in dem er auf die Städteverbundenheit einging. Er betonte, dass auch er sich mit den Bürgermeistern der gleichen Städte hier in Neutraubling demnächst treffe und stellte somit Parallelen heraus. Bernd Schwenk, stellvertretender Gauschützenmeister, schloss den Reigen der Redner. Er überbrachte die Grüße des 1. GSM Manfred
                                                                                           

Wimber, der zeitgleich am Bezirksschützentag in Landshut weilte. Bernd Schwenk stellte die fairen Wettkämpfe am Vormittag heraus, denn bereits dort verfolgte er sehr interessiert das Freundschaftsschießen.
1. Schützenmeister Manfred Meinert gab nun die Sieger bekannt.
Als erstes überreichte Bürgermeister Heinz Kiechle den Schützenmeistern ihre Pokale. Die SM-Wertung gewann Jung Winfried aus Traunreut mit 90 Ringen bei 10 Schuss. Zweiter wurde Manfred Meinert mit 88 Ringen. Als dritter Sieger - mit 69 Ringen - wurde Karl Werder aus Geretsried ausgezeichnet. Bernhard Albrecht aus Waldkraiburg erhielt mit seinen 62 Ringen ebenfalls einen Pokal für seinen vierten Platz.

In den Einzelwertungen dominierte Geretsried sowohl in der Schüler- als auch in der Jugendklasse. Jeweils belegten sie Platz 1, 2 und 3! Mit 192 Ringen bei 20 Schuss errang in der Damenklasse Sandra Georg, Traunreut, den 1. Platz vor Katharina Hammerl (189) Neutraubling. Bei den Herren setzte sich Christian Ritter und Oliver Stadler auf Platz 1 und 2 durch. Beide jeweils 195 Ringe und beide aus Neutraubling. In der Auflageklasse erzielte Wolfgang Frommer das Maximum an Ringen, nämlich 200 und wurde Erster. Mit ebenfalls 200 Ringen, jedoch einer schlechteren Zehntelwertung, wurde Bernd Schott aus Waldkraiburg

      Zweiter und Dritte mit 199 Ringen Lilo Frommer aus Neutraubling. Die Plätze 4 bis 8 gingen ebenfalls an Schützen aus Neutraubling. Einen großen Erfolg konnten auch die Luftpistolenschützen aus Neutraubling verbuchen, denn sie erkämpften sich die Plätze 1 bis 3. Angeführt wurde dieses Trio von Lenka Martincova mit 187 Ringen, gefolgt von Adrian Stadler mit182 Ringen und Christof Riedl mit 180 Ringen.
In den vier Mannschaftswertungen setzte sich dreimal die SG Seerose Neutraubling durch. Lediglich bei der Schüler/Jugend/Junioren II Wertung hatte Geretsried die „Nase“ vorn.
Ein großer Triumpf stellte sich bei dem Kampf um den begehrten Wanderpokal ein. Nach 2014 konnten die Schützen aus Neutraubling heuer wieder den Wanderpokal mit in ihr Vereinslokal nehmen und an den angestammten Platz stellen. Zu diesem Erfolg trugen folgende zehn Schützen bei: Wolfgang Frommer, Lilo Frommer, Christian Ritter, Oliver Stadler, Katharina Hammerl, Lenka Martincova mit LG und LP, Adrian Stadler, Christof Riedl und Manfred Meinert.
Die massiven Schützenscheiben, die mit einem Neutraublinger Motiv einschließlich See bemalt sind, verblieben nicht in Neutraubling. Die LP-Scheibe gewann mit einem 376,70 Teiler Herr Reinhard Delong aus Traunreut. Die

LG-Scheibe erkämpfte sich mit einem hervorragendem 25,74 Teiler Herr Bernd Schott aus Waldkraiburg.
Sowohl die rote Laterne für LG als auch für LP ging jeweils an Waldkraiburg.
Manfred Meinert schloss die Siegerehrung mit folgendem Hinweisen ab:
Das nächste Treffen zum 43. Städteturnier ist am Samstag, dem 1. Juni 2019 in Traunreut. Meinert betonte, dass er den künftigen Organisatoren eine solche Mannschaft wünsche, wie die, die ihn bei der Ausrichtung unterstützte, denn es ist alles optimal gelaufen und dafür bedanke er sich bei allen Helfern. 

Text: Manfred Meinert

Fotos Margit Meinert und Wolfgang Frommer

 

fleißige Helfer bei der Standeinteilung

reger Betrieb auf den Schießständen

Schütze mit Handicap und Berteuerin

Die Schützenmeister mit 1. Bgm. Heinz Kiechle und stellvertretenden Gauschützenmeister Bernd Schwenk

Neutraubling gewinnt den Mannschaftspokal

Die Gewinner der Ehrenscheiben Luftgewehr und Luftpistole

   
   

Gewinner der Ehrenscheibe LG

Das war das "Blattl " dazu